Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DarkThunder-WoW. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Zirkusaffe

unregistriert

1

Mittwoch, 18. November 2009, 02:21

How to: Schlachtfelder

Kriegshymnenschlucht



Seitdem die Orks des Kriegshymnenclans angefangen haben, die Wälder des Eschentals abzuholzen, ist die Kriegshymnenschlucht zu einem der wichtigsten Brennpunkte um Kampf der Horde und er Allianz geworden. Während die Orks ihr Rodungsgebiet vergrößern wollen, versuchen die Nachtelfen der Silberschwingen, den Vormarsch der Horde in das Eschental zum Erliegen zu bringen.

Was ist zu tun?
Die Kriegymnenschlucht (Im folgenen kurz "WS" für die englische Bedeutung Warsong) wird im alltbekannten CtF-Modus gespielt (Capture the Flag).
Hierbei geht es darum, in die gegnerische Basis zu gelangen, die feindliche Flagge zu stehlen und in die eigene Basis zu bringen. Desweiteren muss der Gegner davon abgehalten werden, genau das selbe zu tun
Gespielt wird in 2 Teams mit maximal je 10 Spielern
Die Fraktion, der es zuerst gelingt, 3 Mal die Flagge des Gegners zu erobern, gewinnt dass Schlachtfeld.

Arathibecken



In dem Arathibecken herrscht ein niemals endener Kampf um die wervollen Ressourcen, die das Tal bietet. Während auf Seiten der Horde die Entweihten der Verlassenen kämpfen, versucht der Bund der Arathor das Tal im Namen der Allianz zu annektieren. Somit ist das Arathibecken zum wichtigsten Schlachtfeld geworden im Kampf des Menschenkönigreichs Sturmwind gegen die Heerscharen aus Unterstadt, dem untoten Reich unter dem zerstörten Königreich Lordaeron.

Was ist zu tun?
Im Arathibecken geht es darum, soviele Basen wie möglich für die eigene Fraktion zu gewinnen, und zu verteidigen. Über die ganze Karte sind 5 Basen verteilt. Die Farm, die Mine, der Schmied, das Sägewerk sowie die Stallungen. Für jede eingenommene Basis erhält die haltene Fraktion Rohstoffe. Je mehr Basen gleichzeitig unter der Kontrolle einer Fraktion stehen, desto mehr Rohstoffe werden produziert.
Gespielt wird mit 2 Team mit maximal je 15 Spielern
Gewonnen hat die Fraktion, die zuerst 1600 Rohstoffe gesammelt hat

Auge des Sturms



Das Auge des Sturms, 2 große Inseln mitten im Nethersturm, ist zum Sinnbild des Wettstreits zwischen der Horde und er Allianz geworden, die Gebiete der Scherbenwelt für sich zu beanspruchen. Sowohl die Blutelfen, als auch die Dranaei wollen diesen strategisch Punkt halten.

Was ist zu tun?
Das Auge des Sturms vereint die beiden Spieltypen, die aus WS oder Arathi bekannt sind. Während über der Karte 4 Türme verteilt sind, die zu erobern sind, befindet sich auf der Brücke in der Mitte eine Flagge, um die beide Fraktionen kämpfen. Jeder eroberte Turm bringt der Fraktion über die Zeit Siegpunkte. Je mehr Türme kontrolliert werden, desto mehr Siegespunkte erhält die Fraktion.
Desweiteren besteht die Möglichkeit, die Flagge von der Mitte ins Schlachtfeld in einen von der eigenen Fraktion gehaltenen Turm zu bringen, um weiere Siegpunkte zu erhalten
Gespielt wird in 2 Teams mit maximal je 15 Spielern.
Gewonnen hat die Fraktion, die zuerst 2000 Siegpunkte gesammelt hat.


Ich weiß, der Guide ist nichts besonderes. Ich werde ihn beizeiten mit Taktiven etc. ergänzen, aber jetzt wird er erstmal den genauen Sinn der einzelnen Schlachtfelder dazulegen (Nein, WS hat nicht den Sinn, am Friedhof soviel Ehre wie möglich abzugreifen :D)
Solllte Alterac ab 3.2.2a dauerhaft freigeschaltet werden, werde ich dazu ebenfalls etwas ergänzen.
Hoffe meine Sprache ist verständlich, habe ALLES selbst geschrieben ;)
MfG, Zirkusaffe.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zirkusaffe« (11. Dezember 2009, 14:02)


Folim

Trophäensammler

    Deutschland

Beiträge: 164

Aktivitätspunkte: 164

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 485 422

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. März 2011, 15:47







Verborgen im Alteracgebirge liegt das Alteractal, das Zuhause des Frostwolfklans.
Die Zwerge des Sturmlanzenklans haben einen Stützpunkt im Tal errichtet und dringen auf der Suche
nach Reichtümern und Hinweisen auf die Vergangenheit ihrer Vorfahren in die Tiefen des Tals vor.
Jede Seite trachtet auf diesem groß angelegten Schlachtfeld danach, die Verteidigungsstellungen des Feindes
zu zerstören und den gegnerischen General zu eliminieren (Vanndar Sturmlanze oder Drek'Thar).

Das Alteractal ist das bislang größte Schlachtfeld in World of Warcraft und fasst insgesamt 40 Spieler jeder Fraktion.
Um Hier zu gewinnen, muss man das Tal erst verstehen und dann eine gewisses taktisches Geschick beweisen.

Hinweis:

Was ist zu tun?

Zitat von »Folim«

Anstatt nur gegen andere Spieler zu kämpfen, müsst ihr euch im Alteractal auch an NPCs messen und den gegnerischen General besiegen,
der sich in seiner Burg am anderen Ende des großen Schneefelds verschanzt hat.


Verschafft euch erstmal einen Überblick über die Türme, Garnisonen, Friedhöfe und Extras im Alteractal - den Wissen
ist schonmal der erste Schritt zum Sieg!

Dieser Beitrag wurde bereits 13 mal editiert, zuletzt von »Folim« (17. Dezember 2011, 15:30)


Nhee

Dt-Elite

  • »Nhee« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 571

Aktivitätspunkte: 1 591

Level: 39 [?]

Erfahrungspunkte: 1 515 077

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

3

Freitag, 16. Dezember 2011, 21:40

Strand der Uralten



Kurzinfo:
Der Strand der Uralten ist ein Schlachtfeld das genau wie Tausendwinter auf Angriff & Verteidigung basiert. Allerdings ist hier das Rundensystem neu.
Der Strand ist in Zwei Bereiche gegliedert: Einmal der Strand der als Ankunftspunkt der Angreifer dient und einmal die Festung die als Startpunkt der Verteidiger dient.
Zwischen diesen beiden Bereichen gibt es 5 Tore die mit jeweils 2 Geschützen gesichert sind und 2 Werkstätten in denen Verwüster produziert werden.



Ausserdem gibt es noch 3 Friedhöfe:

- Westlicher Friedhof
- Östlicher Friedhof
- Südlicher Friedhof

Friedhöfe werden sofort erobert wenn man sie tappt ( Dauer ca. 10 Sekunden )
Die Friedhöfe im Osten und im Westen sind mit den beiden Werkstätten gekoppelt. Erobern die Angreifer einen der beiden Friedhöfe, aktiviert sich die Werkstatt und spuckt 2 Verwüster aus.
Diese beiden Verwüster werden nach einiger Zeit nachgebaut sollten sie zerstört worden sein und können dann wieder abgeholt werden.
Desweiteren stehen jeweils 2 Verwüster direkt an den beiden Pier's bereit an denen die Angreifer mir Ihren Schiffen landen.

Schlacht-Ablauf:
Wenn die Schlacht beginnt befinden sich die Angreifer aufgeteilt auf 2 Schiffen zu je 5 Personen, also insgesamt 10 Personen wieder.
Diese Schiffe stehen weit entfernt vom Strand mitten auf dem Meer. ca. 1 Minuten vor Schlachtbeginn steuern diese Schiffe den Strand an und treffen Punktgenau zu Schlachtbeginn dort ein.
In der Zwischenzeit haben die Verteidiger Zeit sich in Position zu bringen, die Geschütztürme an den Toren zu bemannen oder gar direkt an den Pier's auf die Angreifer zu warten.
Die Schlacht ist in 2 Runden aufgeteilt.

Die erste Runde:
In der ersten Runde ist die Allianz der Angreifer und die Horde der Verteidiger.
Ab dem Startschuss hat die Allianz genau 10 Minuten Zeit die Tore zu durchbrechen um bis zur Feste zu gelangen. Wird das Festungstor durchbrochen muss das Relikt darin nur einmal angeklickt werden.
Die Verwüster (Erklärung weiter unten) sollten also immer das primäre Ziel der Verteidiger sein, denn die Tore sind Schwach und bereits ein Verwüster in voller Fahrt reicht aus um das Tor einzureissen.
Die Verteidiger wiederum müssen eben genau diese 10 Minuten lang verhindern das die Angreifer das Festungstor zerstören.
Die Spieler die nicht an einem Geschütz oder in einem Verwüster sitzen sollten also versuchen Ihren Fahrzeugen Geleitschutz zu geben und die Feindlichen zu zerstören.
Doch auch Spieler zu Fuß können Tore einreissen. Wie es bei Tausendwinter Raketenwerfer gibt, so gibt es hier Sprengsätze die man sich an den Werkstätten, an den Stegen und am Innenhof der Feste abholen kann. Diese müssen nur direkt vor einem Tor platziert werden und detonieren innerhalb von 10 Sekunden automatisch.
(Wer es ganz genau nimmt wird bemerken das die Bomben wie die Damm-Brecher aus Herr der Ringe aussehen...)

Die zweite Runde:
Die erste Runde endet, wenn die Angreifer es geschafft haben das Relikt innerhalb der 10 Minuten anzuklicken nachdem das Festungstor zerstört wurde, oder wenn die Verteidiger tapfer die 10 Minuten durchgehalten haben.
Sofort beginnt dann die zweite Runde.
Vorweg werden alle zerstörten Tore und Geschütze wieder repariert. Die Verteidiger aus Runde 1 werden auf Ihre Schiffe teleportiert und warten auf die Ankunft am Strand.
Die Angreifer widerum werden zum Startpunkt der Verteidiger teleportiert und können sich nun positionieren.
Das ganze Schlachtfeld wird sozusagen resetet und die Seiten gewechselt.
Nun müssen die ehemaligen Angreifer zeigen was sie drauf haben und umgekehrt.
Nach der 2. Runde endet das Schlachtfeld und die Sieger werden ermittelt.

Weiske

SpecialUser

  • »Weiske« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 354

Aktivitätspunkte: 399

Wohnort: Insel Usedom

Beruf: Abiturient

Level: 37 [?]

Erfahrungspunkte: 1 143 334

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

4

Freitag, 16. Dezember 2011, 21:51

Der Übersicht halber mal aufgeräumt. ;)
Ich hoffe, dass der Guide von euch auch gelesen wird.

MfG
Weiske
365 Tage Head-Moderator, Gamemaster, Grafiker, Teilzeit-Dev und Richterteammitglied - schöne, wenn auch anstrengende Zeit.
Viele nette Leute kennengelernt und auch viele kleine Kids gebannt ;)

OLOLO YOU SEE ME TROLLIN!

zhfreddy

SpecialUser

  • »zhfreddy« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 25

Aktivitätspunkte: 25

Wohnort: Moers

Level: 25 [?]

Erfahrungspunkte: 80 746

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

5

Samstag, 17. Dezember 2011, 10:30

thx, daß das so schnell geklappt hat. Tolle Guides!



~ N o L i m i t ~

fabrice

Grünschnabel

  • »fabrice« ist männlich
  • Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 40

Aktivitätspunkte: 45

Wohnort: Basel Schweiz

Beruf: Ausbildung!

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 126 942

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

6

Samstag, 17. Dezember 2011, 12:56

coole sache^^
hoffentlich bringt des auch was und wird von allen gelesen=)
mfg


Zitat